Das Baltic Soul Charity Projekt

Soul Musik ist, wie der Name schon sagt, Musik für die Seele. Sie macht Menschen glücklich. Überall auf der Welt.

Zugleich bildet sie das Fundament moderner Tanz- und Musikkultur. Bei genauerer Betrachtung zeigt sich jedoch, dass viele der schaffenden Künstler dieser wundervollen Musik die einzigen zu sein scheinen, die Soul Musik nicht glücklich gemacht hat. Durch Knebelverträge und Missmanagement wurden sie in persönliche Abgründe getrieben, während andere die Früchte ihrer Arbeit ernteten. Erfüllt mit Schmerz und Enttäuschung darüber, dass Ihre Musik Menschen auf der ganzen Welt berührt, ihnen selbst jedoch weder genug Geld zum Leben, noch Glück gebracht hat, zogen sich viele dieser Künstler unauffindbar zurück.

Sängerinnen wie Ann Sexton oder Gloria Scott haben in ihrem ganzen Leben keinen Cent für ihre Musik erhalten. Wie viele andere Künstler auch, müssen Sie ihre Best-of Compilations mit ihrer Musik und ihren Fotos regulär im Musikhandel kaufen. Ann Sexton arbeitet seit Jahren als Lehrerin für schwer erziehbare Jugendliche in der Bronx und Gloria Scott hält sich als Schmuckdesignerin in Kalifornien über Wasser. Diese Künstler aufzuspüren ist meist weitaus einfacher, als sie davon zu überzeugen, nach jahrzehntelanger Bühnenabstinenz wieder aufzutreten. Und das auf einem Kontinent, den sie nur aus dem Fernsehen kennen.

Die Baltic Soul Charity hat es sich zur Aufgabe gemacht diese Künstler zu finden und weltweit um die Auszahlung der, zum Teil seit 50 Jahren ausstehenden, Tantiemen zu kämpfen. Zusätzlich unterstützt die Charity die Künstler in rechtlichen, sozialen und finanziellen Bereiche ihres Lebens. Viele der populären Künstler, die beim Baltic Soul Weekender auftreten und denen Soul Musik ebenfalls am Herzen liegt, unterstützen die Charity, in dem sie einen Teil ihrer Gage in das Projekt einfließen lassen. So helfen viele Musikfreunde und befreundete deutsche Künstler, wie zum Bespiel Smudo, Mousse T., FettesBrot oder auch Jan Delay, das Baltic Soul Charity Projekt fortzuführen.

Der Baltic Soul Weekender ist eben nicht nur ein Musikfestival für Erwachsene, sondern unterstützt gleichzeitig legendäre Soul Künstler in der ganzen Welt.

Am 2. Oktober 2014 fand im renommierten Atlantic Hotel die Baltic Soul Charity Gala statt. Über 1000 Unterstützer des Baltic Soul Charity Projekt feierten gemeinsam mit George McCrae, den Supremes und Kurtis Blow den erfolgreichen Ausgang von Ann Sextons Royalty Verhandlungen.